Montag, 8. August 2016

...''Mach mal was schnelles zum Abendbrot''

Das bekommt man ja zu Hause doch sehr oft zu hören, wenn man verantwortlich für das Kochen ist. Ideen schwirren da ja einige im Kopf herum, aber meistens macht einem gerade im Alltag die Zeit einen Strich durch die Rechnung. Es muss also etwas her, was die hungrigen Mäuler stopft und gleichzeitig nicht so viel Aufwand macht.
Wie wäre es dann mal wieder mit einem leckeren Fladenbrot?














Ihr braucht:
- 220 ml lauwarmes Wasser
- 1 Päckchen Trockenhefe (oder einen halben Würfel Frischhefe)
- 2 EL Öl
- 360 g Mehl
- 1 TL Salz

So wird es gemacht:
Da es ja schnell gehen soll, ist auch das Rezept mal wieder dementsprechend einfach. Für den Fladenbrot-Teig mischt ihr einfach alle oben genannten Zutaten zusammen, und stellt einen schönen Knetteig her. Lasst den Teig nun ein wenig ruhen. Das muss gar nicht lange sein, bereitet in der Zeit einfach den Belag für euer Fladenbrot vor.
Ich habe mich hier mal wieder für Tomate-Mozarella entschieden. ;-) Teilt den Teig nun in 2 Fladen und legt diese auf ein Backblech. Gebacken werden die Fladen nun bei 150 Grad Umluft für etwa 25 Minuten.
Nach dieser Zeit, könnt ihr die Fladenbrote aus dem Ofen holen und aufschneiden. Belegt sie nun mit euren Lieblingszutaten und legt sie nochmals für 5 Minuten in den Ofen, sodass beispielsweise Käse richtig schön schmelzen kann. :)




















Ich versichere euch - das war ein echter Gaumenschmaus. Probiert es unbedingt mal aus, weil es wieder eines dieser wirklich sehr einfachen Rezepte ist. :-)

So - jetzt wünsche ich euch noch einen wunderschönen Abend - machts schön <3
Chiara :-)

Kommentare:

  1. das werde ich sehr bald mal ausprobieren, selbst gemachtes Brot schmeckt einfach anders.

    Liebste Grüße | paapatya | www.paapatya.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Lass mich wissen wie es geworden ist :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich wäre dafür das Du sowas Leckeres jetzt immer zu unserer Bio Stunde mitbringst. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann müssen wir das undercover essen :D mach ich :D

      Löschen
  4. HAALÖÖÖLLEEE
    hob grod dein BLOG entdeckt,,,freu,,fREU,,,,
    hob die glei bei mir verlinkt das
    ma uns wieda finden;;;;

    HOB no an feinen ABEND
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  5. mmmh, sieht köstlich aus!!!
    herzlichste grüße & wünsche an dich :-)
    amy

    AntwortenLöschen
  6. Fladenbrot habe ich noch nie selbst gebacken, weil ich hier zwei türkische Bäcker in der Straße habe. Aber da ist das Fladenbrot häufig schon mittags ausverkauft und wenn man dann noch welches möchte, steht man dumm da. Für den Fall pinne ich dein Rezept auf jeden Fall mal. Außerdem macht Brot backen ja bekanntlich glücklich. ;D

    Liebe Grüße ♥
    Jana

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Chiara,
    da bin ich ja froh, das ich noch mal eine Blogrunde gedreht habe. Ich will heute eh backen und dein Rezept fürs Fladenbrot kommt mir gerade recht. Ich werde es heute ausprobieren :-) Vielen Dank!
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  8. schaut lecker aus, danke für das Rezept =)

    AntwortenLöschen

Wie schön, dass du da bist! Ich freue mich, wenn du einen Kommentar hinterlässt :)